20130417-185540.jpg

 

 

 

Der Farbkreis nach Johannes Itten 

1. Die innersten Dreiecksflächen mit den drei Grundfarben (Primärfarben) Magentarot, Cyanblau, Gelbausmalen; z.B. mit Wassermalfarben.

Die Grund- oder Primärfarben heißen: Rot , Blau, Gelb. heißen: Grün, Orange, Violett.

(Worterklärung: “Primus” lateinisch: der Erste, “Sekundus” lateinisch: der Zweite)

Kennzeichen der Primärfarben ist, dass sie reine Farben sind, die als Ausgangsfarben für alle anderen Mischfarben dienen.

 

2. Die Kästchen des äußeren Ringes mit jeweils der Grundfarbe (Primärfarbe) ausmalen, auf die die äußere Spitze des Dreiecks zeigt.

3. Jeweils zwei dieser Grundfarben (Primärfarben) miteinander vermischen und mit diesen Mischfarben ersten Grades (Sekundärfarbe) die jeweils angrenzenden, größeren Dreiecke ausmalen.

4. Diese drei ermischten Sekundärfarben in das jeweilige Kästchen des äußeren Ringes malen, auf den die Spitze dieses größeren Dreiecks zeigt:

Kennzeichen der Sekundärfarben ist, dass jede Sekundärfarbe durch die Mischung von zwei Primärfarben entsteht.

Die Sekundärfarben entstehen, wenn man je 2 Primärfarben miteinander mischt:

Aus Blau und Gelb wird Grün.

Aus Rot und Gelb wird Orange.

Aus Blau und Rot wird Violett.

5. Alle weiteren Kästchen des äußeren Ringes mit weiteren, den Farbring logisch ergänzenden Mischfarben ausfüllen:

  1. Gelb-Orange
  2. Rot-Violett
  3. Blau-Violett
  4. Blau-Grün
  5. Grün-Gelb

Die stärksten Farbkontraste liegen sich nun im Farbkreis gegenüber, die sogenannten

Komplementärfarben:

  1. Rot und Grün
  2. Blau und Orange
  3. Violett und Gelb

Mischt man nun zwei im Farbkreis gegenüberliegende Farben, so erhält man immer die Farbe Braun-Grau. Dies geschieht auch, wenn man die drei Grundfarben miteinander mischt.

„Bereits lange vor Johannes Itten haben sich verschiedene
Forscher mit der Farbenlehre beschäftigt.“ 

(Zitat und folgende vier Abbildungen aus: „Staatliche Realschule Weilheim – KUNSTBegleitendes Lernheft zum Stoff der 7. Jahrgangsstufe (…)“, Quelle:  http://www.rs-weilheim.de)

 

Isaac Newton                                                                              Johann Wolfgang von Goethe

1643 – 1727
(Physiker)                                                               
1749 – 1832

Philipp Otto Runge                                                                       Johannes Itten

1777 – 1810 (Maler)                                                                     1888 – 1967 (Lehrer am Bauhaus, Malerei) 

        

 





OHP
 
 
Overview over different aspects of color in the prints of Andy Warhol (Überblick über diverse Aspekte von Farbbehandlung in den Drucken von Andy Warhol) e.g.: 
What ist shape, 
what is positive and negative space, 
Andy Warhol’s printing process, 
color theory, color circle, 
shades or tints from the same color, neutral colors, analogus and complementarycolors, value, temperature

Lerninhalte
Sachinformation
Alltagsästhetik
Kunstbezug: Eugène Carrière, „Hirte mit Schafen“, 1875-80, Honoré Daumier, „Der Maler vor seinem Bild“, ca. 1870, Vincent van Gogh, „Ein Paar Schuhe“, 1886

 

 
 

 

AB_Ikon.PNG

Farbkreise zu …
Hautfarben
Hell und Dunkle Farben
Schattenfarben
Monochrom Weiss
Helligkeiten
Abdunkeln
Hervorheben
Abmischen
Farbtupfen mischen (impressionistisch)
Braun und Grau
 
Drei Variablen, 
Zweidimensionale Farbtabellen, 
Ideal – Praxis
 
Lerninhalte
Sachinformation
Alltagsästhetik
Kunstbezug: Eugène Carrière, „Hirte mit Schafen“, 1875-80, Honoré Daumier, „Der Maler vor seinem Bild“, ca. 1870, Vincent van Gogh, „Ein Paar Schuhe“, 1886
 
 

 

 

 

 

 

 

TV tv film video Video

„FACES AND PLACES is a two-part interactive activity inspired by the National Gallery’s extensive collection of American naive artists, a gift to the nation from Edgar William and Bernice Chrysler Garbisch. Elements from more than 100 paintings have been included in these presentations. Using these two programs, young artists can create portraits, landscapes, or genre scenes of daily life. Use the links below to select the program you wish to explore.“ (© 2013 National Gallery of Art, Washington)



Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s