Roman Signer – Installationen

 

 

20130617-185747.jpg
Foto: Dqfn13 (2013),  Skulptur im öffentlichen Raum von Roman Signer „Leiter mit Stiefeln“ – Vondelpark, Amsterdam

 

„Zeitskulpturen by Roman Signer“ (Zusammenstellung auf artfucksme.com: Christopher Brinkmann, Carolin von Afm, José Filipe Gomes, Quelle: artfucksme.com, via: Inspiration-now.com)

 

20130617-210630.jpg
Foto: Michael L. Rieser (2010), Skulptur im öffentlichen Raum von Roman Signer „Stiefelbrunnen“ in Solothurn

 

„Zeitskulpturen by Roman Signer“ (Zusammenstellung auf artfucksme.com: Christopher Brinkmann, Carolin von Afm, José Filipe Gomes, Quelle: artfucksme.com)

 

„Zeitskulpturen by Roman Signer“ (Zusammenstellung auf artfucksme.com: Christopher Brinkmann, Carolin von Afm, José Filipe Gomes, Quelle: artfucksme.com)

 

20130617-210746.jpg

Foto: dalbera (2009), Skulptur von Roman Signer „Regenschirme“

 

 

„Zeitskulpturen by Roman Signer“ (Zusammenstellung auf artfucksme.com: Christopher Brinkmann, Carolin von Afm, José Filipe Gomes, Quelle: artfucksme.com, via: inspiration-now.com)

 

„Zeitskulpturen by Roman Signer“ (Zusammenstellung auf artfucksme.com: Christopher Brinkmann, Carolin von Afm, José Filipe Gomes, Quelle: artfucksme.com, via: inspiration-now.com)

 

„Zeitskulpturen by Roman Signer“ (Zusammenstellung auf artfucksme.com: Christopher Brinkmann, Carolin von Afm, José Filipe Gomes, Quelle: artfucksme.com, via: inspiration-now.com)

 

 

20130731-150201.jpg

  • Der erste Teil der Ausstellung zeigt die Fotoserie Strassenbilder, die Roman Signer auf ausgedehnten Reisen durch die Karpaten, die Ukraine und Rumänien gemacht hat. Das Aargauer Kunsthaus hat diese wichtige Arbeit 2011 erworben. 24 Fotografien zeigen liebevoll geschmückte Gedenkstätten am Strassenrand, die für Verkehrsopfer errichtet wurden. Weitere 24 Aufnahmen zeigen kleine Verkaufsstände, an denen allerlei Esswaren angeboten werden. Zwischen den beiden Sujets entsteht ein visueller Dialog über Leben und Sterben am Strassenrand. Im zweiten Teil der Ausstellung werden 36 Super-8- Filme aus der Zeit von 1975 bis 1989 grossformatig präsentiert. Die monumental angelegte Inszenierung überrascht mit einer ungewohnten Sicht auf das Schaffen von Roman Signer. Die Filmprojektionen werden zu Aussagen in eigener Sache und kontrastieren in Form und Inhalt mit der Serie der Strassenbilder.
 
 
 

 

47D02DE9-4158-4586-8995-C1DBC1A69EF9.png

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s