Tontrennung analog/manuell – digital

Eine „Tontrennung“ kann sehr gut als Vorbereitung für ein Druckverfahren (Linol-/Siebdruck), ein Logodesign oder Schablonengrafitti dienen.

 

 

Tontrennung analog/manuell:

 

  • Transparentpapier besorgen.
  • Schwarzen Buntstift und Filzstift besorgen lassen.
  • Porträtfoto oder besser noch „Schwarz-Weiß-Kopie“ als DIN A4 besorgen lassen.
  • Bildbeispiel einer s/w Tontrennung zeigen.
  • Umrisslinien/Konturlinien des Gesichtsbildes abpausen.
  • Ebenso die Umrisslinien kritisch dunkler Grauflächen durchpausen.
  • Flächen sauber „ausmalen.“
  • Präsentieren.

  

Tontrennung digital:

  • Software vorbereiten: GIMP – freeware -, Photoshop, etc.
  • Porträtfoto als jpeg auf USB-Stick mitbringen lassen bzw. auf aktuellem Speichermedium
  • Unterrichtsvorgehen wie unter dem Link „Die Tontrennung“ – digital

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s