Pollock

Jackson Pollock – Action Painting, Drip Painting

 

  • Unterrichtsmaterialien: „Wege zur Abstraktion“, u.a. Kandinsky, Mondrian, Malewitsch, Picasso, Mondrian, abstrakter Expressionismus, lyrisch-gestische Abstraktion, Suprematismus, geometrische Struktur, Ungegenständlichkeit, etc. (Zusammenstellung: Daisy Hazzard, Quelle: kunstdu.wordpress.com)

 

Play_Button.JPG video film play button

 
 
 
 
image

 

 

Aufgaben

  • Textblatt: „WORKSHEET: DEBATE: CHAOS VS. CONTROL“ (engl., 2013, source: moma.org)

    „ARBEITSBLATT DEBATTE: CHAOS VS. KONTROLLE   

    Diskutieren Sie in Zusammenarbeit mit einem Partner die Spannung zwischen Chaos und Kontrolle im Abstrakten Expressionismus. Jede Person sollte eine Erklärung unten wählen und in einer Debatte zu verteidigen.
    Bei der Entwicklung Ihrer Argumentation, sollten Künstlermaterialien und Verfahren in Erwägung gezogen werden.   


    Aussage 1: Abstrakten Expressionismus wird durch Chaos und Spontaneität geregelt. 

    Aussage 2: Abstrakter Expressionismus handelt von Kontrolle und Ordnung.“ 

    (translation: Daisy Hazzard, excerpt from the webpage, source: moma.org)


ARBEITSBLATT DER KLANG VON BEWEGUNG

Viele Künstler des Abstrakten Expressionismus wie Jackson Pollock, Willem de Kooning und Norman Lewis, wurden von der Jazzmusik ihrer Zeit inspiriert. Pollock, zum Beispiel, hat oft Jazzmusik gehört, während er seine gestische Bilder malte.
Betrachten Sie Jackson Pollocks „One: Number 31“, 1950, Willem de Koonings „Frau. Ich“ und Norman Lewis‚ „City Night„. Nutzrn Sie für jedes der Bilder Ihren Körper, um die Gesten, von denen Sie denken, dass der Künstler diese beim Malen ausgeführt hat, zu imitieren.
Achten Sie genau auf die Linien- und Pinselführung. Reflektieren Sie: Wenn Sie jedem einzelnen der Werke einen Klang/ein Geräusch zuweisen könnten, welche wären das?
Machen Sie dieses Geräusch oder nehmen Sie einen entsprechenden Klang mit einem Audiorecorder auf.
Vergleichen und kontrastieren Sie Ihre Klänge, indem Sie überlegen, wie die Zusammensetzung der einzelnen Arbeiten sich auf die aufgezeichneten Audiodaten beziehen.“ (translation: Daisy Hazzard, excerpt from the webpage moma.org)

ARBEITSBLATT LINIEN-WÖRTERBUCH

Pollock, Frankenthaler, Kline und de Kooning sind alle für ihre Verwendung von expressiven Linien bekannt. 
Sehen Sie sich ihre Gemälde an und schreiben Sie eine Liste von Adjektiven, die verschiedenen Linien, die Sie sehen, beschreiben. 
Zeichnen Sie Linien, die den Worten entsprechen. 
Vergleichen Sie in Partnerarbeit Ihre Linie-Wörterbücher.
Stimmen Ihre einzelnen Worte – die je eine Linien beschreiben – überein? 
(translation: Daisy Hazzard, excerpt from the webpage moma.org)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s