map treasure island landkarte karte schatzinsel schatz insel

Foto: wikimedia.org


Landkartierung – Landkarten – Kartografie

 

OHP.PNG

 http://www.openstreetmap.de/
 http://www.ginkgomaps.com/index_de.html – Verwendung unter  Creative Commons Linzenz
 http://www.umapper.com/ 
 StepMap
http://www.stepmap.de
 StepMap Präsentation[ppt] 
 Inkscape verwenden. Eine Vorlage sowie eine ausführliche Anleitung (auf Englisch) finden Sie auf diesen Seiten von Wikitravel.

  • Bild-/Textblätter: „Schatzkarten.com“ (Zusammenstellung/Text: Dennis Küter-Luks, Quelle: schatzkarte.bplaced.net)
» Piratenschatzkarten
» Westernschatzkarten
» weitere Schatzkarten
» Landkarten
» originale Mittelalterkarten
» sonstige Karten
» Siegel
» Windrosen
 
 
United State … (3821)
England (3265)
Germany (2700)
World (2440)
California (2355)
 
Oberkommando … (2430)
Generalstab … (2429)
Rand McNally … (2266)
Ordnance Sur … (1764)
Mitchell, Sa … (1412)
World War II (2658)
1940 (2608)
1893 (1901)
1941 (1516)
1895 (1426)
 
Alte Welt – Neue Welt
Mypersonalartsystem
Geografie der Liebe
Das Allgäu
La Ville Sentimentale
Passage durch den Überbau
 
  • Bild-/Textblätter: „Mapping History“ (engl., Copyright © The British Library Board, source: bl.uk)

„These maps tell strange and fascinating tales. Look closely and you’ll find imagined lands, Queen’s tantrums, utopias and children’s puzzles. You’ll see Adam and Eve, a moon maiden, a symbolic knight, and wealthy show-offs. You’ll also discover the secrets of military campaigns, and read of urban rioters and scheming prisoners. (…)“ (excerpt of the webpage)

Jigsaw puzzle, 1766
Map of the moon, 1679
Chinese Globe, 1623
Ptolemy’s World Map, 1482
Chart of South America, 1698

„(…) Ausgehend von Landschaften Caspar David Friedrichs wurden Häuser zeichnerisch in Bildausschnitte des Malers positioniert. („Caspars Häuser“)Das Erfinden von Häusern und Landschaften aus einer Hand folgte im nächsten Schritt. So sind die die Häuser als formale Studien im Versuchsfeld  idealisierter Landschaft zu verstehen. (…)“ (Textauszug der Webseite)


 
A Byzantine Greek world map according to Ptolemy’s first (conic) projection. ca. 1300; From Codex Vaticanus Urbinas Graecus 82, Constantinople c. 1300. Parchment,. Probably assembled by Maximus Planudes  (source: wikimedia.org) – volle Größe
 
Das Eyland Bali oder Klein Java von Jacques-Nicolas Bellin, 1760 (Quelle: wikimedia.org) – volle Größe 

 

Die gantze Welt in einem Kleberblat / Welches ist der Stadt Hannover meines lieben Vaterlandes Wapen von Heinrich Bünting, 1581
„The entire world in the shape of a clover-leaf, which is the emblem of the city of Hannover, my beloved homeland“
Stylized world map in the shape of a clover-leaf (the three classical continents of Europe, Asia, Africa), with Jerusalem at the center, with additional indication of Great Britain, Scandinavia and America / the New World. Page 4f. of Die eigentliche und warhafftige gestalt der Erden und des Meers (1581), printed in Magdeburg. (Quelle: wikimedia.org) – volle Größe
 
 
Abbildung: Penny Hes Yassour: Mental Maps – Unfreiwilliges Gedächtnis (engl., source: stuxgallery.com) – volle Größe
 
 
 
Play Button Film Video
„Over the years, and thanks to a broad community of artists, phonographers and individuals working with sound and field recording, radio aporee has collected and developed both an extensive body of sound as well as colective tools for artistic practices and research in the field. (…)“ (text excerpt from the webpage)

„The LEA was developed by The Bartlett Centre for Advanced Spatial Analysis (UCL), as a partnership project between Dr Kiril Stanilov -The Centre for Smart Infrastructure and Construction (University of Cambridge), Museum of London Archaeology (with the Mapping London and Locating London’s Past projects) and using data from the National Heritage List for England, courtesy of English Heritage. It was initiated and directed by Polly Hudson (PHD).
The London Evolution Animation (LEA) shows the historical development of London from Roman times to today, using georeferenced road network data brought together for the first time. The animation also visualizes (as enlarging yellow points) the position and number of statutorily protected buildings and structures built during each period.“ (text: en-topia)
 
  • Dokumentarfilmclips Valley of Dolls und Accidental Sea
Wer das möglicherweise 2014 gescheiterte (oder nicht), globale Energieverschickungs-Unternehmen Desertec Foundation interessant fand – oder auch nicht, betrachte nocheinmal die Möglichkeiten von Moderne, Fortschritt & Utopie:

Dokumentarfilm: „Valley of Dolls: A Bizarre Town in Japan Where an Artist is Replacing Departed Residents with Life-Sized Dolls, Tal der Puppen: Eine merkwürdige Stadt in Japan, in der eine Künstlerin abgewanderte Bewohner mit lebensgroßen Puppen ersetzt – Videoclip „Valley of Dolls“ (jap/engl., Dauer/duration: 6:29 Min., Fritz Schumann, Quelle: vimeo.com) (engl., Text/Zusammenstellung: Christopher Jobson, 2014, Quelle: thisiscolossal.com)

„This is one of those things you might never believe if somebody told you, and yet even when faced with the evidence in photos, video, or Google Maps, you find yourself questioning reality (and maybe shaking off a serious case of the heebie jeebies). Welcome to Nagoro, a small village tucked into the valleys of Shikoku, Japan, a place where old residents are being replaced by life-sized dolls.“ (Textauszug der Webseite, Text: Christopher Jobson)
„The work is part of a project by longtime resident and artist Ayano Tsukimi who returned to the village after an 11-year absence to discover many of her old neighbors and friends had left for larger cities or simply passed away. The town itself is dying with a dwindling population of about 35 people. (…
Berlin-based filmmaker Fritz Schumann recently visited with the 64-year-old artist and shot the documentary short above. (via Dan Sinker, The Verge)“ (Textauszug der Webseite)


Dokumentarfilm: „The accidental Sea“ – Das ‚Ausversehen-Meer‘ oder ,Das verunglückte Meer‘, genannt ‚Salton-Sea‘ in der kalifornischen Wüste, angelegt und kurze Zeit später wieder versiegt, vergangene Wirklichkeit in der „modernen“ US-Wüste der 1960er Jahre, inklusive „echter“ Werbevideos der damaligen Ära unbändigen Fortschrittsglaubens und städtebaulicher, sozialer Utopie (engl., Dauer/duration: 6:34 Min., Film: Ransom Riggs, Quelle: youtube.com, coudal.com)
„A short film about my favorite post-apocalyptic hell-hole, the Salton Sea.
Music composed by Michael Picton. Download the song on CD Baby:
http://www.cdbaby.com/cd/michaelpicton2
My equipment:
Canon 5DmkI, 24mm lens & 100mm lens, Steadicam Merlin
Final Cut Studio & Color (…)
Also, to those considering a visit to the salton sea, be warned that it can get up to 110-120 degrees, you’ll be far from a garage should you break down, and it can smell pretty awful. Late fall and early spring are much better times to go!“ (Text, gekürzt: Ransom Riggs, Quelle: youtube.com)
 

Für den Fall, dass Salton City je wiederbelebt werden, halten Schülerinnen und Schüler der HPS Buxtehude bereits jetzt Werbe-Entwürfe für potentielle Investorenund Makler zurverfügung bereit: 

 

Schulische Arbeit mit Landkarten
Raumvorstellung von Schülern
Literatur
 
„Methode- Fiktionalisierung: Ein Raum, der real nicht existiert, wird erfunden und nach einem überlegten Muster gestaltet. So erschaffen der Künstler und die Künstlerin eine fiktive Ansicht und halten sie in einem Medium der Kunst (z.B. Zeichnung, topografische Karte, Gemälde, usw.) fest. Dabei entsteht eine Verwischung von Wahrheit und Falschheit, von Original und Kopie. (…)“ (Textauszug der Webseite) 
 
„Von der Suche nach dem richtigen Bild“ – Der „Atlas“ gleicht einer gigantischen Pinnwand. 
Seit 1967 klebt Gerhard Richter Fotos, Zeitungsausschnitte und Skizzen, thematisch sortiert, auf Kartontafeln. Als „work in progress“ ist der Atlas Vorlagensammlung und Kunstwerk zugleich. Alle 783 Atlas-Tafeln mit mehr als 8000 Einzelmotiven sind, schlicht gerahmt und dicht gehängt, zurzeit in der Dresdner Kunsthalle im Lipsiusbau zu sehen.“ (Textauszug der Webseite)

 

 
Aufgaben
Aufgaben
Betrachtung von Flussläufen
bachbotschaften_fluesse.pdf
Ein Experimentierbrunnen
www.spielbrunnen.de
Landschaften erfinden
Wasserlandschaften aus Ton, Lehm und Sand
Terragen – ein Programm lässt Landschaften entstehen
Software-Download
Anleitungen
Satellitenbilder

 

„(…) Die Aufgabe ist vor allem in der wirklichkeitsnahen Auseinandersetzung mit dem eigenen urbanen Lebensraum zentriert. 
Die Schüler sollen die vor ihnen (und in ihnen) liegende Welt in ihrem räumlichen Zusammenhang modellhaft sichtbar machen,
in dem sie zum einen kartierend vorgehen, zum anderen einen Prospekt oder einen „Reiseführer“ ihrer persönlichen Welt gestalten.

Beide Varianten der Aufgabe enthalten die Komponenten: Kartografie, Fotodokumentation und – optional – Buchgestaltung. (…)“ (Textauszug der Webseite)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s